Erster Eindruck: Microsoft Band 2

Es hat nur ein Jahr gedauert von Band Version 1 zu 2: Seit dem 30.10.15 wird das Band 2 in den Staaten verkauft. Ich hatte bei meinem letzten Trip die Gelegenheit ein Band 2 zu ergattern. Dieser Artikel schildert die erste Woche mit dem Band 2. Zuvor habe ich ein Jahr lang das Band 1 fast täglich getragen und wenn man noch weiter in meiner Vergangenheit schnüffelt hatte ich mehrere Fitbit und Polar Fitness Tracker.

Meine Schlüssel Funktionen, auf die ich nicht mehr verzichten möchte: Schritte, Schlaf Aufzeichnung, Wecker, Fitness Workout, Darstellung von Emails von VIPs (nicht alle Personen, sondern konkret nur 3), Vibrieren anstatt Klingeln des Handys. In sonnigen Ferien hatte der UV Sensor eine beruhigende Funktion.

Historischer Exkurs

Das Band 1 wurde konstruiert, um die Möglichkeiten der Microsoft Health Plattform zu demonstrieren. Es war von Anfang an als Gerät “in beschränkter Menge verfügbar” gedacht. Microsoft war erstaunt und überrumpelt vom Erfolg des Band 1, das monatelang ausverkauft war. Was war so speziell am Band 1? Die Kombination aus vielen Smartwatch Funktionen (Email, Kalender, SMS, Cortana, Facebook, Twitter, …) und Sensoren (Herzfrequenz, Gyros, GPS, Lichtsensor, Galvanische Haut Reaktion (Stress Level), UV Sensor, Haut Temperatur), die durch verschiedene Apps auf dem Fitness Band genutzt werden. Das Band funktionierte auch unabhängig vom Handy zum Joggen inklusive GPS und hatte trotz kontinuierlicher Bluetooth Verbindung eine Akku Laufzeit von 2 Tagen. Dieser Funktionsumfang ist noch heute unangefochten. Die Nachteile? Das Band 1 war sperrig, das Display zerkratzte leicht und noch ca. 8 Monaten hat sich bei meinem Band die Farbe von den Batterie Pods gelöst: einfach gesagt: es ist nicht ein Gerät, das für 24/7 Gebrauch gedacht war.Ronny's Band 1

Was ist neu?

Der erste Eindruck ist hervorragend, das Prototypen Image ist abgelegt: Das Band 2 ist aus Metall mit einem flexiblen Kunststoff Armband. Die Verarbeitung ist hochwertig. Nach kurzer Ladezeit ist das Band 2 zur Einrichtung bereit. Zum ersten Einschalten wird man nach der Sprache gefragt, im Gegensatz zum ‘nur’ Englischen Band 1 sind nun viele Sprachen verfügbar, unter anderem auch Deutsch. Das Band ist schnell eingerichtet und mit dem Handy verbunden. Das gebogene AMOLED Display sieht nicht nur gut aus, sondern lässt sich per Touchscreen auch leicht bedienen.

Microsoft Band 2

Was ist neu? Neben der komplett überarbeiteten Optik gibt es auch einige neue Funktionen, die ich für wertvoll erachte:

  • Barometer Sensor: Zum Wandern, Joggen, Biken werden nun Höhenmeter angezeigt
  • Etagen Anzahl beim Treppensteigen
  • Die Schlaf App enthält nun auch den Wecker und eine “Smart Weck” Funktion, die einem ausserhalb des Tiefschlaf wecken soll
  • Die UV Funktion erinnert einem an eine weitere Messung, gerade in den Sommerferien praktisch bevor man sich einen Sonnenbrand zuzieht
  • Lesen: SMS, Emails und andere Texte flackern in Sekundenbruchteilen über das Display zum schnellen und einfachen Lesen

Fazit der ersten 6 Tage

Ich gebe es nicht mehr her! Das Band hat nun den optischen Look, der der vielen Funktionen würdig ist. Es trägt sich im Gegensatz zum Vorgänger sehr angenehm. Die bisherigen Smartwatch Funktionen wurden weiter verbessert. Was ich sehr schätze ist die neue Smart Weck Funktion der Schlaf App: Sie hat mich nun 2 Tage in Folge leicht (10-15min) vor der gesetzten Weckzeit sanft aus dem Schlaf geholt.

Die Etagen-Zählfunktion motiviert zusätzlich zu den effektiven Schritten, dass man öfters mal Treppen steigt.

Microsoft Band 2 Smart Wake   Microsoft Band 2 UV App

Und zu guter Letzt: Ich freue mich bereits jetzt auf die erste Wanderung mit Anzeige der effektiven Höhenmeter.

Aktuell ist das Band 2 nur in den USA und dem Vereinigten Königreich verfügbar.

 

Alle Bilder: (c) 2016 Ronny Tobler

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

9 thoughts on “Erster Eindruck: Microsoft Band 2

  1. Meine Batterie hat sich vor zwei Wochen verabschiedet. Oje dachte ich zuerst, da ich das Band 2 in den Staaten gekauft habe. Nun kann ich berichten: alles kein Problem, der Prozess ist denkbar einfach: Band Support im Web aufrufen, Symptom Batterie defekt anwählen. Seriennummer eingeben und Band registrieren. Genaue Problembeschreibung schildern. Nach kurzer Zeit habe ich UPS Versanddokumente per Email erhalten. UPS muss per Tel kontaktiert werden für die Abholung des Bands. Nach 2 Tagen war das Band bereits im Support Center zur Analyse, nach weiteren 2 Tagen war bereits der Ersatz unterwegs. Das Beste dabei: ich habe nun wieder ein neues Band ohne Kratzer! Happy 🙂 Trotz Feiertagen dauerte der Prozess nur etwas über eine Woche!

    Like

  2. Beten Dank Ronny! Auch ich habe das Band 1 seit einem Jahr (direkt in den USA bestellt) und es löst sich auch langsam auf (sogar noch mehr als Deins… :-).

    Einen Nachteil von Band 1 hast Du vergessen: Für die Datenübertragung vom Band zum Smartphone, muss das Phone eine “gute” Verbindung zum Internet haben.
    Dies bedeutet konkret:
    1. Wenn ich nur ein Paar Kilometern weiter westlich bin (in Frankreich) zahle ich für jede Sync ca. 10.- SFr (Roaming Gebühren meines Providers).
    2. Wenn ich in der Wildnis bin (z.B. Sarek National Park in Schweden) habe ich gar keine Möglichkeit die Daten zu übertragen.

    Und z.B. mit den Schlafdaten nur auf dem Band kann man praktisch gar nix anfangen.

    Ich nehme an, beim Band 2 hat sich diesbezüglich nichts geändert…. (Habe diese Frage mehrmals meinen ehemalige Kollegen gestellt. noch keine Antwort erhalten.)

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s