Wie ich Social Media manage. Teil 1/2

Seit ich regelmässig auf Twitter, LinkedIn und XING Inhalte veröffentliche, werde ich gefragt, wie ich die Zeit finde immer präsent zu sein, und welchen Mehrwert ich davon habe. Um es vorweg zu nehmen: Social Media und dessen Nutzen, geschäftlich oder privat, ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Meine Erfahrung ist, dass sich auch im Jahre 2016, noch viele Personen in der D-A-CH Region, nicht intensiv mit dem Thema befasst haben. Dieser Artikel hätte schon viel früher erscheinen sollen, es sind jedoch spassigere Dinge, wie Virtual Reality und eine Drohne dazwischengekommen. Mein Social Media 101:

Warum nutze ich Social Media?

  1. Es macht mir Spass.
  2. Ich konsumieren und teile Informationen – geschäftlich und privat.
  3. Ich nutze es für Selbstmarketing Zwecke.
  4. Ich teile Interessen (Hobbies) mit Gleichgesinnten.

In erster Linie war ein grosses persönliches Interesse da: Es verknüpft Technologie und den Menschen. Erst dieses Interesse ermöglicht es die Zeit zu investieren, um sich intensiv mit dem Thema zu befassen. So habe ich die vielen Möglichkeiten erkannt, meinen Alltag etwas effizienter zu gestalten. Ein Beispiel: Ein wichtiger Teil meines Jobs ist es über Wirtschaft und Politik informiert zu sein. Ich konsumiere die Übersicht aller Neuigkeiten eines Tages über Twitter in gut 10 Minuten, und dies über verschiedene Medienhäuser und Kontinente hinweg. Für Themen, die mein Interesse wecken, kann ich den jeweiligen Artikel im Detail lesen. Nur durch die Headlines habe ich bereits eine gute Übersicht.

Continue reading

Bemerkenswert in Woche 18: Joshua Arntzen mit Snapchat für Erwachsene

Auf der re:publica TEN gab es eine spannende Q&A Session mit dem 15 jährigen Joshua Arntzen: Snapchat für Erwachsene. Im ersten Teil erklärt Joshi den Reiz von Snapchat, danach gibt es eine offene 20 Minuten Q&A Session zu Marketing und anderen Themen. Ein paar spannende Statements (Joshi kursiv):

  • Auf Facebook will man sowas nicht posten, Warum? Arbeitgeber!
  • Wie lange ist Snapchat noch cool? 1-2 Jahre, dann wird es etwas Neues geben und in 5 Jahren sprechen wir davon, dass die Junge Leute Snapchat verlassen.
  • Es gibt das Statement: Wer jetzt nicht auf Snapchat Marketing macht hat Online Marketing nicht begriffen. Falls es sich um ein Produkt für Jugendliche handelt würde man sonst seine Zielgruppe nicht erreichen.
  • Zu Bilder: Es muss nicht perfekt sein. Es ist nur eine Momentaufnahme. Auf Instagram bleiben die Bilder für immer.
  • Wenn du nur deinen Freunden folgst, wie erreichen wir dich mit unseren Produkten? Über Collaborations. Wenn DJ Khaled AXE benutzt, dann sehe ich dies. Da seine Snaps spannend sind folge ich ihm trotzdem. Also über Künstler, das wäre meine Empfehlung. Ich folge Drake, DJ Khaled und Future. 

Was war für Sie diese Woche bemerkenswert? Was habe ich verpasst? Ich freue mich über jeden Kommentar!

#Start

#Apps

Continue reading

Bemerkenswert in Woche 17: Microsoft Word Flow Keyboard

Microsoft hat bereits viele Apps in den Stores vonCg62Z7jWkAAxaID
Google Android und iOS. Auch bei einem Umstieg von Windows Phone kann man seine gewohnten Apps und auch Cloud Services nutzen. Diese Woche kam eine wichtige App dazu: Ein intelligentes Keyboard namens “Word Flow”. Windows Phone Benutzer vermissen es schmerzlich beim Umstieg. Das Word Flow Keyboard lernt mit dem Tippen und macht einem so produktiver.

Im Bild rechts seht ihr mein angepasstes Keyboard.
Es gibt die Option das Keyboard für die 1 Daumen Bedienung einzustellen (siehe Bild), oder, wie gewohnt horizontal. Bild-, wie auch farbtechnisch sind keine Grenzen gesetzt. Als Beispiel, ich habe ein Bild des Mini Coopers verblasst in den Hintergrund gesetzt.

Die App von Microsoft gibt es vorerst nur in Englisch im US Store von Apple, weitere Sprachen, wie auch eine Android Version, werden folgen.

Was war für Sie diese Woche bemerkenswert? Was habe ich verpasst? Ich freue mich über jeden Kommentar!

#Apps

Continue reading

Tip: Freihändig Videos aufnehmen

Mit dem Smartphone Videos aufnehmen und verschicken wird, seit Snapchat Popularität gewinnt, zum Volkssport. Bei den beiden meist verwendeten Apps WhatsApp und Snapchat gibt es jedoch einen Nachteil: Man muss den Finger nicht nur auf den Aufnahmekopf drücken, sondern auch halten. Freihändiges Video aufnehmen funktioniert von Haus aus nicht.

Seit zwei Wochen kursiert im Internet eine Lösung dazu, zumindest für das iPhone: Die Assistive Touch Funktion in den Bedienhilfen wird fürs freihändige Video aufnehmen zweckentfremdet.

Continue reading

Bemerkenswert in Woche 16

wazeNeben tollen neuen Snapchat Features
(Stichwort 3D Sticker) hatte besonders die Navigations App Waze meine Aufmerksamkeit:

  1. Die App ist kostenlos
  2. Sie warnt vor Staus, stockendem Verkehr, Gefahren und sogar Polizeikontrollen und …
  3. sie hat eine Social Komponente: Melden von Ereignissen gibt Punkte und ihr könnt eure Freunde und Bekannten hinzufügen. Mein Benutzername: fedmax77.

 

#Start

  • Persönliche Empfehlung: Crowd Navigation Waze ist eine Gratis Navigations App für Android, iPhone und Windows Phone und warnt nicht nur von Staus: Teste Waze: 

Continue reading

Bemerkenswert in Woche 15

Sorry für die Verspätung – normalerweise erscheint Bemerkenswert um 9:00 morgens, dies musste ich durch den Aufenhalt im Zivilschutz auf heute Abend verschieben.

Diese Woche war ein Thema sehr präsent: “Whatsapp Just Switched on End-to-End Encryption for Hundreds of Millions of Users” Verschlüsselung unser aller Nachrichten. Inwieweit können Terroristen sichere Messenger Apps missbrauchen? WhatsApp:  “The result is practically uncrackable encryption for hundreds of millions of phones and tablets that have Whatsapp installed—by some measures the world’s largest-ever implementation of this standard of encryption in a messaging service.”

Wie weit darf unsere Privatsphäre in Zeiten von Terror Anschlägen gehen? Was ist Eure Meinung?

#Start

Continue reading

Snapchat – Ist es die Aufregung wert? Teil 2/2

Im ersten Teil habe ich mich dem Hintergrund und den Basics von Snapchat gewidmet. Im zweiten Teil möchte ich mich…

  • Der Faszination von Snapchat widmen, die den Erfolg ausmacht.
  • Was bedeutet Snapchat Marketing für Firmen?
  • Und ein paar Tipps und Empfehlungen zum Start.

Was macht die Faszination von Snapchat  aus?

Gemäss Snapchat verbringt ein durchschnittlicher “Snapper” rund 30 Minuten pro Tag in der App. Dabei geht es nicht nur um das Senden und Empfangen von Nachrichten sondern auch dem Konsumieren von Geschichten. Was macht die Faszination aus?

Snapchat hat das Senden von Bildern weiterentwickelt und den Video Versand salonfähig gemacht. Die vielen kreativen Funktionen lassen sich sowohl auf Bildern wie auch Videos nutzen. Dabei ist es immer wieder spannend zu sehen, was Snappern und den Marketing Abteilungen für Ideen kommen, speziell im Zusammenhang mit Video Filtern.

Continue reading

Snapchat – Ist es die Aufregung wert? Teil 1/2

Aktuelle Headlines: Snapchat ist Investoren 16 Milliarden Dollar wertSnapchat ist gekommen, um zu bleiben”Snapchat aus dem BundestagSchon 350 Millionen Dollar Umsatz in 2016 anvisiertPolitiker bei Snapchat: Auf einen Chat mit dem Präsidenten. Die Schlagzeilen alleine sind Grund genug die App auszuprobieren. In meinem Umfeld, das heisst in der Altersgruppe 35-65 in der Schweiz ist die App mehrheitlich unbekannt. “Ja schon gehört…” aber die wenigsten haben es ausprobiert. Kein Wunder, denn über 50% der Snapchat User sind gemäss Statista zwischen 16-24.

Continue reading

Bemerkenswert in Woche 10

Bemerkenswert ist meine neue Blog Serie zu interessanten Neuigkeiten der letzten 7 Tage. Im Grunde alles, was ich über meine verschiedenen Informationskanäle während einer Woche sammle. Bemerkenswert wird jeden Freitagmorgen erscheinen und ist den allgemeinen Blog Themen Technologie im allgemeinen, Gadgets und Innovation treu.

Was war für Sie diese Woche bemerkenswert? Was habe ich verpasst? Ich freue mich über jeden Kommentar!

#In eigener Sache

  • Ich habe meine Präsenz gestartet und werde unterstützende Snaps posten User: fedmax7

#Business

Continue reading